Blog | Hydaq Innovations GmbH
Standardversand kostenlos ab € 39,- Bestellwert
Versand innerhalb von 1-3 Werktagen
Qualitätsgarantie
Kontakt: sales@solutionar-life.com
Einige kriegen nicht genug von ihnen, anderen entlockt es nur ein genervtes Stöhnen, Schuhe. Praktische, wie auch modische Begleiter, in guten, wie in schlechten Zeiten, bei Regen, wie bei Sonnenschein.

Gerade jetzt in den herbstlichen Monaten stecken wir gerne unsere Füße in ein warmes Paar Schuhe, welches vor Wind, Nässe und Kälte schützt. Ganz anders als im Sommer, wenn wir auch schon einmal barfuß durch unseren Garten schlendern, den Sand unter unseren Fußsohlen spüren möchten oder eine kühle Dusche bei einem Brunnen oder an einem See viel lieber sehen als beengendes Schuhwerk.

Ein guter Schuh ist allerdings manchmal nicht nur kostspielig, sondern bedarf auch Pflege. Da wir unsere warmen Treter den ganzen Tag mit Füßen treten und über die verschiedensten Untergründe tragen, sind sie einer ständigen Belastung ausgesetzt.
Und genau hier zählt die richtige Pflege!
Nun ist es bereits Oktober und damit die perfekte Jahreszeit für unser heutiges Thema.
Während Spekulatius, Dominosteine und all die anderen Weihnachtssüßigkeiten langsam wieder ihren Weg in die Supermärkte finden, erleben wir nicht nur, wie die Tage kürzer und die Temperaturen immer unfreundlicher werden, sondern wir spüren auch immer öfter die nasse Seite des Deutschland-Wetters. Während mein Mann und ich nur allzu oft im Hundesport oder beim Wandern ein Liedchen davon singen können, wie das Herbstwetter einen mit Wind und Regen das Frieren lehren kann, werden viele von Ihnen sicher ganz ähnliche Erfahrungen besitzen. Sei es auf dem Weg zur Arbeit oder beim Work-Out im Freien, das immer weniger reizvoll wird oder bei anderen Aktivitäten.
Oft tragen wir dabei Handschuhe, Jacken oder Schuhe, die imprägniert wurden. Hinlänglich nennt man das, was eine Imprägnierung leistet, auch Lotuseffekt. Eine Imprägnierung verändert die Oberfläche, die, wie das Blatt einer Lotuspflanze, der Feuchtigkeit keine Chance gibt Halt zu finden und in das Material einzudringen. Die beste Imprägnierung hält jedoch nicht ewig. In diesem Fall gilt zu prüfen, ob eine Reaktivierung ausreicht oder eine Erneurerung der Imprägnierung erforderlich ist.
Wie zu erwarten, ist der übliche Verdächtige beim Imprägnieren der Schuh. Er ist es, der für uns am Boden steht, uns von einem Ort zum anderen trägt und dabei mehr Dreck und Wasser sieht und spürt als all unsere anderen Kleidungsstücke. Ob im Outdoor-Bereich, wo ein Schuh Wind und Wetter ausgesetzt ist oder nur der Alltagsschuh der mit dreckigen Straßen und noch schlimmeren Pfützen zu kämpfen hat, sie alle schützen unseren Fuß vor dem, was wir manchmal gar nicht so genau wissen möchten, was es ist.